ROMANTIK HOTEL ALTE POSTHALTEREI
ZUSMARSHAUSEN BEI AUGSBURG
MARC UND MANUELA SCHUMACHER
FRÜHLINGSERWACHEN IN DEN WESTLICHEN WÄLDERN

Weite Wiesen und Felder, gemächliche Wege und Stege, Vogelgezwitscher und Wasserrauschen, hier und da spitzt ein Kirchturm hervor. Eine Landschaft wie im Bilderbuch.

Eine in Jahrhunderten gewachsene Kultur-Landschaft mit kleinen Dörfern, Marktgemeinden, und Städtchen, verschwiegene Täler und Wald soweit das Auge reicht.
1200 Quadratkilometer Ruhe, Stille, Beschaulichkeit. Und Frieden. Entspannen und Natur wieder sehen und atmen lernen. Wald, Bäume, Wildblumen, Tiere. Back to the roots.

2.000 Kilometer markierte Wanderwege für Wanderer, aber auch für Fahrrad-Freunde.

Wenn jetzt in der hellen Frühlingssonne das Leben in den Wäldern westlich von Augsburg wieder erwacht, die unterschiedlichsten Vögel mit ihren zarten Stimmchen zur Vogel-Hochzeit laden und auf Schusters Rappen das Wandern nicht nur dem Müller Lust macht, sondern auch junge Menschen wieder zu diesem Ursprung zurückfinden und den Picknick-Korb neu bestücken, haben MARC und MANUELA SCHUMACHER vom ROMANTIK HOTEL ALTE POSTHALTEREI in Zusmarshausen bei Augsburg bereits den Rucksack gepackt, die schönsten Wege für ihre Gäste zusammengetragen und sich eine Reihe von reizvollen Themen-Wanderungen zu den Jahreszeiten einfallen lassen, um ihren Gästen den NATURPARK WESTLICHE WÄLDER nahe zu bringen.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad durch die Natur streifen oder auch mit dem Auto die nahegelegene Fuggerstadt Augsburg erkunden, eine der drei ältesten Städte Deutschlands mit Gründung um 1500 v.Chr. Seit 2019 darf sich Augsburg UNESCO WASSER-WELT-KULTURERBE nennen. Mit seinen drei Flüssen, nicht weniger als 29 Kanälen, seinen unzähligen Wassertürmen, Brunnen und Stauwerken, aber auch der Olympiastrecke der Kanuten, kann diese Stadt mit einem beeindruckenden Erlebnis aufwarten und mit seiner überwältigenden Renaissance-Architektur, seinen Schlössern, Kirchen und der Fuggerei ein fulminantes Programm an Sehenswürdigkeiten bieten.

Und wenn man dann nach einem erfüllten Tag in der Natur, vielleicht mit dem Arrangement „Waldbaden“ im Restaurant der ALTEN POSTHALTEREI ein viergängiges Dinner aus der regionalen Naturküche genießt, bei dem sich alles um das Thema „Westliche Wälder“ dreht, und alles auf dem Tisch kommt, was der Wald saisonal offeriert, wie zum Beispiel im Frühling Bärlauch und andere Kräuter, aber auch das Mehl aus der Mühle in den Westlichen Wäldern, weiß man die Liebe und Hingabe der SCHUMACHERS zu ihrer Region, zu ihrem HOTEL ALTE POSTHALTEREI und zu ihrem RESTAURANT DAHOIM ganz besonders zu schätzen.

Denn wie sagte schon Goethe? „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“.

Lachendes Gastgeberpaar Schumacher in Tracht
Vielzahl von süßen Leckereien beim Frühstücksbuffet im Hotel Alte Posthalterei
Lichtdurchflutete Lobby mit vergoldender Rezeption im Hotel Alte Posthalterei